Informationen

 

 

 

Die Unstrut bietet Lebensraum für einen artenreichen und gesunden Fischbestand.
Die Stadt Freyburg liegt am Unterlauf des Flusses, etwa 8 km von der Mündung in die Saale entfernt. Weitere Informationen zur Stadt, zu Übernachtungen etc. erhalten sie über den Freyburger Fremdenverkehrsverein e.V.. http://www.freyburg-tourismus.de


Regelmässig werden (auch in grösseren Exemplaren) gefangen:
Aal, Aland, Bachforelle, Barbe, Barsch, Blei, Döbel, Güster, Hecht, Karpfen, Plötze, Regenbogenforelle, Schleie, Wels, Zander, Zährte sowie kleinere Fischarten, wie Gründling, Kaulbarsch und Ukelei.


Auszug aus Fangbegrenzung und Schonzeiten:

Fischart

Schonzeiten

Mindestmaße (cm) 

Fangbegrenzung

Aal   50  
Bachforelle  15.09.-31.03. 25  1
Barbe  01.04.-30.06. 45 
Hecht  15.02.-30.04. 50 
Karpfen    35 
Regenbogenforelle   25 
Schleie    25  3
Wels aufgehoben aufgehoben  
Zander  15.02.-31.05. 50  3


  • Das Angeln vom verankerten Boot ist erlaubt (Schiffsverkehr nicht behindern).
  • Die Beschilderung an wasserwirtschaftlichen Anlagen ist zu beachten (Betretungsverbot).
  • Es gilt die Gewässerordnung des LAV Sachsen-Anhalt e.V.
  • Das Befahrungsverbot gemäß Landeswaldgesetz Sachsen-Anhalt ist einzuhalten. Weiterhin sind ein Großteil der an das Gewässer angrenzenden Flächen als Naturschutz- bzw. Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Hier gilt das Befahrungsverbot ebenfalls! Nähere Hinweise zu den Flächen unter : www.lvwa-natur.sachsen-anhalt.de